Graue Kissen liegen im Trend

Grau ist das neue Schwarz. Das gilt sowohl für Mode, als auch für Kissen. Und so kann mit grauen Kissen nicht viel falsch gemacht werden. Sie passen vor allem bei modernen Sofas und können auch für mehr Eleganz sorgen. Falls ein bestimmtes Grau, oder ein gestreiftes Grau gewünscht wird, können Bezüge, oder Hüllen den Unterschied ausmachen.

 

Der graue Kissenbezug muss nicht immer vollkommen Grau sein

Graue Kissen können beinahe überall erworben werden. Sie gibt es in verschiedenen Größen und Formen. Somit ist für jeden Geschmack das passende Kissen in Grau verfügbar. Die meisten Kissen werden als Zierkissen eingesetzt. Das macht es leichter, diese Kissen zur Deko auf einem Sofa, oder einem Bett verwenden zu können. Grau bedeutet auch, dass mehr Platz für Muster möglich ist. Von Kreisen, bis hin zu Blumen ist alles erlaubt, was gefällt. Grau ist auch eine Farbe, welche dann gewählt werden kann, wenn die Einrichtung in keine bestimmte Richtung geht.

 

Eine Kissenhülle kann leicht bezogen, oder abgezogen werden

Egal ob Hülle, oder fertig als Kissen, wenn eine der zwei Varianten gewählt wird, muss nicht viel Geld ausgegeben werden. Damit das Kissen auch pflegeleicht bleibt, ist es sinnvoll, dass der Bezug leicht abgezogen werden kann. Mit einem Reißverschluss ist es dann leicht, diesen Bezug abzuziehen und in die Waschmaschine zu geben. Das verlängert die Haltbarkeit von solch einem Kissenbezug. Graue Kissen, oder der graue Kissenbezug ist meist aus dem Material Polyester oder Baumwolle. Damit fühlt sich die Kissenhülle immer hochwertig und gemütlich an.